Zum Inhalt springen

Kita´s unterwegs innerhalb der Oktav Ralshoven:Wallfahrt zur Gnadenkapelle Maria -Hilfe der Christen der Familien unserer Kindertagesstätten GdG Titz

Oktav. Kita 1
Auch dieses Jahr pilgerten wieder Familien unserer drei kirchengemeindlichen Kita´s innerhalb der Oktav nach Ralshoven.
Datum:
29. Mai 2024
Von:
Eric Souga Onomo
Oktav. Kita 2

Ca. 70 Kinder und 50 Erwachsen starteten von der 1. Station in der Kirche Müntz aus mit der biblischen Geschichte der Pfingsterzählung, mit dem Pilgerkreuz und mitgebrachten Bitten für sich und andere in Schatzkiste und Schatzdose. Bei der 2. Station im Feld wurde das Gottes-Heiliger-Geist- Zeichen WIND und der Auftrag uns im Leben von Gott bewegen zu lassen sichtbar in vielen regenbogenfarbigen flatternden Bändern. Bei unserer 3. Station auf der Wiese vor der Gnadenkapelle ging es um das Gottes-Heiliger-Geist-Zeichen FEUER, das Licht ins Leben bringen und auch unser Herz „brennen“ lassen kann, damit die frohe Botschaft Gottes vielen Menschen zur Verfügung steht. In der Ralshovener Kirche wurden die mitgebrachten Bitten aufgeklebt; jede Familie konnte ein Teelicht in der Gnadenkapelle bei dem besonderen Muttergottesbild entzünden und dort ihre Bitten Maria und Gott anvertrauen. 
Hier sind einige der mitgebrachten Bitten:
Bitte schütze die Menschen auf der Erde, dass man sich verträgt.
Ich bitte, dass ich immer jemanden zum Spielen habe,
Ich bitte, dass ich mit Mama und Papa gemeinsame Zeit im Urlaub verbringen kann.
Ich bitte um, nette Leute in der Schule.
Ich wünsche, dass keiner Angst haben muss.
Ich wünsche, dass meine Schwester wieder gesund wird.
Ich bitte, dass man sich verträgt.
Ich bitte, dass keiner traurig ist.
Ich bitte, dass ich mit Oma und Opa zusammen spielen kann.
Ich bitte, dass sich alle gut verstehen.
Schütze bitte meine Familie.
Keinen Streit und keinen Krieg.
Schütze bitte die Schlange, die Blumen, die Familien, die Bäume, meine Freundinnen und Freunde.
Ich bitte, dass keine Angst haben muss.
Ich bitte um Gesundheit für Oma und Opa.
Ich wünsche, dass mir immer jemand hilft.
Ich bitte, dass Mama und Papa zusammenbleiben.
Ich bitte, dass wir lieb zueinander sind.
Ich bitte, dass ich viele Freundinnen und Freunde habe.
Ich bitte um Gesundheit.
Ich bitte für alle Mamas, die gerade krank sind.
Ich bitte dass alle Menschen genug zu essen haben.
Ich bitte, dass ich immer fröhlich bin.
Wir wünschen dem 6er-Club guten Start in die Schule
Ich bitte, dass ich mit Mama und Papa zusammenbleibe.
Ich bitte, dass die Menschen nicht hungern müssen.
Ich bitte, dass wir genug zu essen haben.
Ich bitte, dass ich in der Schule viele Freundschaften finde.
Ich bitte, dass es mir in der Schule gefällt.
Ich wünsche den Kindern und Erwachsenen heute tolles Wetter, keine Blasen an den Füßen, gute Stimmung und viel Spaß.
Und das hatten wir auch unterwegs, nachher bei Getränken und Plätzchen (danke den Helferinnen dafür!) und bei der Rückfahrt mit Planwagen und Treckern (Danke den Fahrern!).
Eine schöne, gemeinsame Wallfahrt 2024 oder wie ein Kind eine Bitte formulierte:
Ich wünsche Friede für alle und ganz viel Glück!

Brigitte Salentin, Seelsorgerin/Gemeindereferentin im Einsatz GdG Titz.